Herzlich willkommen auf der Homepage der Hallenser Madrigalisten !

Die Hallenser Madrigalisten

sind ein Kammerchor, dem die Kunst des a-cappella-Gesangs besonders am Herzen liegt. Die musikalische Bandbreite des Chores reicht von Stücken der Renaissance bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer Werke. Der Chor arbeitet auch regelmäßig mit Instrumentalisten, Orchestern und Gastdirigenten.

Die Madrigalisten folgen oftmals Einladungen etablierter Festivals und Konzertreihen und veranstalten regelmäßig eigene Konzerte in und um Halle. Die Hallenser Madrigalisten wurden 1963 am Institut für Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg von Siegfried Bimberg gegründet, 1992 erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister. Unter Andreas Göpfert nahm der Chor erfolgreich an verschiedenen internationalen Chorwettbewerben teil. Gastspiele führten den Chor u.a. nach Frankreich, Kuba und Israel. Es liegen mehrere CD-Produktionen vor.

Nach Helko Siede und Sebastian Reim übernahm Tobias Löbner 2010 die Leitung des Ensembles. 2013 feierten die Madrigalisten ihr 50. Jubiläum. Das Festprogramm „Morirò d’amore – So werde ich aus Liebe sterben“ mit italienischen und deutschen Madrigalen erscheint im Sommer 2014.

In 2014 stehen abwechslungsreiche und spannende Projekte auf dem Programm (siehe Termine).

Im Mai treten die Madrigalisten in der Kategorie "Gemischte Chöre" beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar auf.

Mitgliedersuche

Zur Zeit suchen wir neue Mitglieder im 1. Sopran, Alt, Tenor und (tiefen) Bass. Interessenten sind herzlich willkommen zu einer Schnupperprobe (mittwochs von 19.00 - 21.45 Uhr). Wir bitten vorher um Kontaktaufnahme mit dem Vorstand.